Fachbegriffe und Erläuterungen aus dem Brandschutz

Ihr zuverlässiger Partner mit Komplettlösungen

Brandschutz als Präventionsmaßnahme – jeder von uns wird täglich damit konfrontiert. Doch obwohl dieses Thema jeden angeht, gibt es eine Vielzahl von Fachbegriffen und Abkürzungen, die für Nichttechniker und Laien kaum zu verstehen sind.
Für Sie haben wir die wichtigsten Fachbegriffe und Bezeichnungen mit Erklärungen zusammengestellt.

Held Brandschutz-Technik Fachbegriffe und Bezeichnungen mit Erklärungen

Begriff Erklärung
Alarmventil Wird gestaffelt nach Nennweiten DN80; DN100; DN150; DN200
Ansprechverhalten Response Time Index = RTI-Wert
Auslösetemperatur VdS-Standard 68°C; 93°C; 141°C; Vorgabe ca. 20K über der normalen Umgebungstemperatur
Betriebsdruck max.10 bar
Begriff Erklärung
Brandgefahrenklassen nach VdS CEA 4001: LH = Light Hazard (z.B. Büros)
OH = Ordinary Hazard (z.B. Mischbreiche mit Produktion u. Lager)
HHS = High Hazard Storage (z.B. reine Lagerbereiche)
HHP = High Hazard Production (z.B. reine Produktionsbereiche)
Wirkfläche (von 72 bis 360m2) Mindestdruck am Sprinkler (zwischen 0,35 - 2,8 bar)
Rohrleitung bestehend aus der Zusammensetzung: Hauptleitung
Verteilerleitung
Strangrohr (Qualität nach DIN 2440, 2448 oder 2458)
Sprinklerschutzfläche (zwischen 9; 12; 15 u. 21m2): Wasserbeaufschlagung (in mm/min)
Wasserversorgung (erschöpflich / unerschöpflich)
Wirkzeit (30 Min.; 60 Min oder 90 Min.)
Zurück nach oben
Um unsere Website für Sie zu verbessern, erfassen wir anonyme Nutzungsdaten. | Mehr zum Datenschutz